Dienstag, Mai 12, 2015

Der Franz und ich Part 2


GRUEZI ihr Lieben...
heute komme ich zu einem anderem Franz in meinem Leben, also im 
literarischen Sinne. Rede ist vom Franz Eberhofer aus Niederkaltenkirchen 
im schönen Bayern.




Wer gerne Krimis liest, aber nachts noch schlafen möchte und sich 
gerne über die Verschrobenheit eines bayerischen Polizisten amüsiert,
kommt mit dem Franz gut zurecht.



Die Autorin Rita Falk hat mit ihrem Franz und der Oma , dem Papa, Richter
Moratschek und dem Metzger Simmerl...... eine wunderbare kuriose Gemeinschaft
erschaffen, bei der es echt Spaß macht dabei zu sein.
Neben der Mordaufklärung muss der Franz sich mit den menschlichen
Problemen auseinander setzen ( worauf er eher weniger Lust hat) , Dauerfreundin Susi beglücken 
und die Oma zum Schnäppchenshoppen fahren.




Kulinarisch wird auch einiges geboten, denn neben Toten gibt es da
auch noch die wunderbar deftige Küche von der Oma.
Die Rezepte dazu stehen  immer am Ende jedes Buches.
Die Titel der Bücher machen ja schon Hunger.





Der Franz hat auch schon eine richtige Fangemeinde und natürlich auch
eine eigene Website.


So ihr Lieben, ich hoffe ich habe euch ein wenig Lust oder Hunger auf´s
lesen gemacht. 

Fürti god....eure Janine♥︎.

Kommentare:

  1. Hallo Janine,
    eins dieser Bücher liegt auch schon in meinem Regal.
    Franz ist einfach herrlich.
    Genau wie Deine Bilder, die sind klasse.
    Und Du kannst diesen Post gerne ab Donnerstag bei meiner Buch des Monats Aktion vorstellen und verlinken, ich würde mich freuen.
    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole
      yeah ein Franzfan,,,bin begeistert. Mit Donnerstag geht klar.
      Lg Janine

      Löschen
  2. Liebe Nicole,
    eines dieser Bücher habe ich tatsächlich auch im Regal stehen. Zu meiner Schande muss ich gestehen dass ich es noch nicht gelesen habe.
    Tolle Bilder!
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hi Janine,
    kenn ich noch gar nicht, aber klingt super interessant!
    Das merk ich mir mal für den Sommerurlaub vor...die einzige Zeit, in der ich mal ungestört was Lesen kann!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen